Bizertes Geraeusche

Erst in der Nacht ist mir aufgefallen, dass in Bizerte keine Moewen sind.
An den Geraeuschen.
Denn ich hoerte das Klappern der Fensterlaeden, die sich nicht befestigen liessen, und, nachdemich einen Laden geschlossen hatte, nur noch halb so oft. Den stetigen Windfuehre ich auf das nahe Meer zurueck.
Ich hoerte durch die Hintergasse, auf die mein Zimmer hinausgeht, schlurfende Nachtgaenger, oder, der fortwaehrend vor sich hinbrabbelnden Stimme nach, Nachtgaengerinnen.
Ich hoerte Metallgeraeusche, wie wenn man auf lose Dachrinnen klopft,undstellte mir nach den verschiedenen Klanghoehen einen ganzen Schrottplatz vor unter meinemnaechtlichen Fenster.
Ein anderes Mal meinte ich ein zorniges Kind greinen zu hoeren.Bald gab eseine zweite Stimme, und sogar eine dritte: ich hatte also ein Katzenkonzert vordem Fenster und wusste die gute Akkustik der engen Haeuserschlucht zu schaetzen.
Nicht lange nachdemdie Laute verklingen waren und nur noch die unregelmaessigen Klappergeraeusche der Fensterlaeden zu hoeren waren, ertoente ein Brummen und Knattern, das ich mir nicht erklaeren konnte. Sobald ich richtig wach war, erklang schliesslich die volltoenende Stimme des Muezzin auseinemLautsprecher, der in der Naehe meines Fensters montiert sein musste, der Gott alsden Einen undEinzigen pries, waehrend in den kurzen Pausen der Nachklang weiterer Gottpreiser ausder Nachbarschaft zu vernehmen war. Mir waren bisher die Gesaenge in diesemLand noch kaum aufgefallen, anders als in Istanbul oder in Jerusalem war hierzulande die Religion deutlich im Hintergrund.

Als nun weitgehend Stille eingekehrt war und der Geist sich von den konkreten Dingen zu loesen begann, erhoben zoegerlich nun weitere Morgensaenger ihre Stimme, und ich staunte, wieviele Haehne in den umliegenden Hinterhoefen ihre Schnaebel zum noch finsteren Nachthimmel hochreckten. Fuer uns Christen hat ja das Kraehen des Hahns vor Sonnenaufgang die besondere Bedeutung, uns an Gottes Ankuendigung zu erinnern und unser Gewissen zu pruefen.

IMG_8991

Aktuelle Beiträge

Normalität
Oh das ist schön, wenn die sonntägliche Eucharistiefeier...
weichensteller - 24. Aug, 07:57
Sonntag Die Kirchenglocken...
Sonntag Die Kirchenglocken läuten, die Messe...
Nachdenkliche - 22. Aug, 20:28
Was bleibt
Im Suq der Medina von Kairouan. Ein sehr stimmungsvoller...
weichensteller - 20. Aug, 07:25
Hallo Schlagloch!
Ich glaube, der Sandhaufen ist immer noch da. Nicht...
weichensteller - 16. Aug, 11:56
Hallo Weichensteller!...
habe ich genauso in Erinnerung wie auf deinen Fotos....
SCHLAGLOCH - 15. Aug, 15:16

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 3972 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Aug, 07:57

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


berufungspastoral
bizerte
dougga
experimente und entwicklungen
forschungen
Fragen und Diskussion
fremdtexte
grundgedanken
kairouan
karthago
Kritik am Bürgertum
medien
öffentlichkeit
sonntagstexte
sousse
Stadtsoziologie
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren